Staples Solutions verwendet Cookies und ähnliche Technologien wie Facebook-Pixel und Javascript für Marketingzwecke und Traffic-Analysen, um Ihnen ein besseres Einkaufserlebnis zu bieten. Wir sammeln und verarbeiten dazu personenbezogene Daten. Mehr Informationen dazu finden Sie in unseren Cookies Richtlinien. Mehr Informationen über die Verwendung Ihrer Daten finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen. Indem Sie auf ´OK´ oder einen anderen Link auf unserer Website klicken, erklären Sie sich hiermit einverstanden.

So werden nachhaltige Arbeitsweisen schnell selbstverständlich

Teilen per:
staples

Ressourcenverschwendung am Arbeitsplatz schadet der Umwelt und kann unnötige Kosten verursachen. Der Wert der von Arbeitnehmern verschwendeten Ressourcen kann sich auf bis zu 4 Prozent des Jahresumsatzes belaufen. Zum Glück können Sie dieses verschenkte Potential schon mit wenigen einfachen Maßnahmen zurückgewinnen und damit nachhaltiger werden. Laut den Nachhaltigkeitsspezialisten des britischen Abfallverwertungsprogramms „Waste Resources Action Programme“ (WRAP) könnten so pro Arbeitnehmer zwischen 500 und 1.300 Euro eingespart werden.

Für den Kampf gegen die Verschwendung gibt es viele Ansatzmöglichkeiten. Wirklich etwas erreichen können Sie aber nur, wenn die Kollegen mitziehen. Von jedem Einzelnen mehr Nachhaltigkeitsbewusstsein einzufordern ist das eine. Dass ein Bewusstsein für sparsamen Verbrauch entsteht, können Sie auch durch eine bewusste Produktauswahl fördern. Das kann dazu beitragen, dass der Umweltgedanke am Arbeitsplatz zur Selbstverständlichkeit wird.

Internet, Computer, Tastatur, Technologie, Laptop, Schlüssel, Business, Kommunikation, symbol, World Wide Web, Netzwerk, Desktop, Daten, registrieren, online, Ausrüstung, Brief, Büro, Text, Bild

Weniger Verschwendung am Arbeitsplatz

Bevor Sie sich an die Umsetzung Ihres Nachhaltigkeitsplanes machen, sollten Sie die Meinungen Ihrer Belegschaft einholen – Finden Sie heraus, was Ihre Mitarbeiter zum Thema zu sagen haben. Über Teambesprechungen und Umfragen lassen sich sehr gut die wichtigsten Einwände identifizieren – und gleichzeitig verwertbare Ideen einholen. Im nächsten Schritt geht es darum, praktikable Maßnahmen zu entwickeln. 

Anreize für das Personal

Nachdem verschiedene Ziele festgelegt wurden (z. B. Papierverbrauch senken), ist es ratsam, die Effektivität des Planes zu ermitteln. Hängen Sie jeden Monat in der Küche ein Diagramm aus, auf dem hervorgeht, um wie viel der Papierverbrauch gesenkt werden konnte. Oder wie wäre es mit einem Wettbewerb, in dem das umweltfreundlichste und energieeffizienteste Team belohnt wird? Schließlich sieht der Mensch gerne, was sein Handeln bewirkt.

Weniger verwenden, weniger verbrauchen, mehr recyceln

Obligatorisches beidseitiges Drucken kann den Papierverbrauch erheblich senken. Sie könnten beispielsweise Ihre IT-Mitarbeiter auffordern, auf allen Geräten standardmäßig beidseitigen Druck einzurichten. Unnötigem Papierverbrauch beim Drucken können Sie auch dadurch abhelfen, indem Sie – nach entsprechender Vorwarnzeit – alle Abfallkörbe entfernen, die unter den Schreibtischen bereitstehen. Ein weiterer Schritt wäre vollbracht, wenn Sie alle Abfallkörbe durch einige büroweit verteilte Recyclingbehälter ersetzen.

Nachfüllminen statt neuer Stifte

Kunststoffstifte sind fast ein Sinnbild unserer Wegwerfkultur. Dabei können die wichtigsten Teile wiederverwendet werden, wenn Nachfüllminen eingesetzt werden. Bestellen Sie wesentlich weniger neue Stifte, lassen Sie die Schachteln mit den Schreibinstrumenten nicht offen in den Schreibwarenschränken stehen und bringen Sie die Kollegen dazu, eine Nachfüllmine zu verlangen, wenn die Tinte alle ist. All das signalisiert klar, dass es Ihnen mit der Vermeidung von Kunststoffabfall ernst ist. 

Stifte aus Recyclingmaterial

Irgendwann müssen Sie natürlich neue Stifte kaufen. Aber selbst dann können Sie etwas für den nachhaltigen Ressourcenverbrauch am Arbeitsplatz tun. Die neuen Begreen-Stifte von Pilot werden aus alten Kunststoffflaschen gefertigt. Daran erinnert das bullige Design. 

Es ist nicht nur nachhaltig, die Müllflut im Betrieb einzudämmen, sondern auch in finanzieller Hinsicht sinnvoll. Stellen Sie gegenüber Ihrer Belegschaft klar nachvollziehbar dar, warum Sie etwas unternehmen, machen Sie die Einhaltung der neuen Regeln einfach, und schon bald wird jeder Ihren Nachhaltigkeitsaufruf unterzeichnen (natürlich auf einem beidseitig bedruckten Blatt aus Recyclingpapier).

Teilen per:

Continue Reading

Kontakt
close

Persönlich für Sie da

Kontaktieren Sie uns persönlich unter der Telefonnummer:

0800 / 10 11 715

Oder füllen Sie das nachstehende Formular aus und einer unsere Mitarbeiter wird sich in Kürze mit Ihnen in Verbindung setzen.

Get help DE

Form