Staples Solutions verwendet Cookies und ähnliche Technologien wie Facebook-Pixel und Javascript für Marketingzwecke und Traffic-Analysen, um Ihnen ein besseres Einkaufserlebnis zu bieten. Wir sammeln und verarbeiten dazu personenbezogene Daten. Mehr Informationen dazu finden Sie in unseren Cookies Richtlinien. Mehr Informationen über die Verwendung Ihrer Daten finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen. Indem Sie auf ´OK´ oder einen anderen Link auf unserer Website klicken, erklären Sie sich hiermit einverstanden.

Wie umweltfreundlich ist Ihr Unternehmen?

Drei Möglichkeiten zur umweltbewussteren Reinigung Ihres Unternehmens

Teilen per:

Für die umweltfreundliche Führung Ihres Unternehmens reicht es längst nicht mehr aus, sich an die Umweltvorschriften zu halten. Viele Kunden erwarten mittlerweile, dass Sie sich als Unternehmen aktiv für die Verbesserung Ihrer Umweltbilanz einsetzen. Mit großer Wahrscheinlichkeit werden Ihre Kunden sogar von deren Kunden nach Ihrem Engagement in diesem Bereich beurteilt.

Deshalb zahlen sich Ansätze zur Verbesserung der unternehmerischen Umweltbilanz finanziell und umwelttechnisch und sogar im Hinblick auf die Mitarbeiterbindung aus. Und nun zur guten Nachricht: Schon durch Ihre Wahl der richtigen Reinigungsmittel können Sie einen großen Beitrag für die Umwelt leisten. Und der diesjährige Frühjahrsputz bietet die perfekte Gelegenheit. Steigen Sie mit Ihrem Unternehmen um auf Grün und verbessern Sie Ihre Umweltbilanz.

Drei Möglichkeiten zur Reduzierung der Auswirkungen auf die Umwelt

1. Führen Sie Umweltrichtlinien zur Förderung von mehr Nachhaltigkeit ein

Zu den Aufgaben, die an jedem Arbeitsplatz erfüllt werden müssen, gehören der Einsatz für eine nachhaltige Betriebsführung und die Berücksichtigung der Auswirkungen der Betriebstätigkeit auf die Umwelt. Setzen Sie sich mit dem ökologischen Engagement Ihres Unternehmens auseinander und überprüfen Sie, ob Ihre Umweltrichtlinie auf dem neuesten Stand ist.

Die Richtlinie sollte folgende Punkte abdecken:

  • Umweltgesetzgebung und Vorgaben zum Umweltschutz
  • Umweltziele
  • Laufende Prävention und Verbesserungspläne
  • Umweltschulung der Mitarbeiter
  • Eingehende Prüfung mit allen Stakeholdern

Sie können Ihre Leistungen aus dem Vorjahr nutzen, um einen Bewertungsmaßstab für Ihre individuellen Ziele zu erstellen. Achten Sie darauf, Ihre Fortschritte im Laufe des Jahres nachzuverfolgen, um sie mit ihren bisherigen Leistungen vergleichen zu können. Sie möchten mehr über die Zusammenstellung von Umweltrichtlinien erfahren? Hier finden Sie viele nützliche Informationen.

2. Arbeiten Sie mit umweltfreundlichen Partnern zusammen

Natürlich liegt es vor allem an Ihnen, den Weg in eine grünere Zukunft einzuschlagen und Ihre Umweltbilanz zu verbessern. Aber wenn Sie wirklich etwas bewegen wollen, sollten Sie Ihre Bemühungen auch auf die gesamte Lieferkette erweitern. Wie ökologisch sind Ihre Lieferanten? Achten sie auf ihre eigene Umweltbilanz?

Falls die von Ihnen beauftragte Reinigungsfirma mit eigenen Reinigungsmitteln arbeitet – wie viel wissen Sie über diese Produkte? Bringen Sie Folgendes von Ihren Lieferanten in Erfahrung:

  • Welche Reinigungsprodukte verwenden sie? Sind diese Mittel mit bestimmten Umwelt-Zertifizierungen ausgezeichnet?
  • Werden die Reinigungsprodukte auf eine umweltbewusste Weise eingesetzt?
  • In welchem Ausmaß recyceln sie Verpackungsmaterial?

Finden Sie heraus, ob der Lieferant die gleichen hohen Standards wie Sie einhält und besprechen Sie, wie Sie gemeinsam die Lieferkette ökologischer gestalten könnten. Sollte Ihr Lieferant nicht dazu bereit sein, sollten Sie sich ggf. fragen, ob er der richtige Partner ist, um Ihre Unternehmensziele zu erreichen.

Steigern Sie Ihre Produktivität

Fünf Schritte für deutlich mehr Energie

Cheatsheet Herunterladen

3. Wählen Sie umweltfreundliche Reinigungsmittel

Wenn es um den Einsatz umweltfreundlicher Lösungen in der Reinigungsindustrie geht, stehen die Vereinigten Staaten an erster Stelle. Laut „The Green Cleaning Network“ verwenden zwischen 30 % und 50 % der Unternehmen in den USA umweltfreundliche chemische Reiniger oder Reiniger ohne Chemikalien für ihre Gebäude.

Im Bereich der Reinigungsprodukte werden die Anstrengungen für mehr Nachhaltigkeit deutlich sichtbar. Viele Reiniger sind alles andere als umweltschonend. Nicht nur ihre Herstellung, sondern auch ihr Gehalt an Chemikalien, die in Luft und Wasser gelangen, sind äußerst bedenklich. Vor Ihrer nächsten Reinigungsmittelbestellung sollten Sie also die folgenden Punkte prüfen:

  • Wie umweltschädlich sind die Reinigungsprodukte, die Sie zur Zeit verwenden?
  • Welche Alternativen mit natürlichen Inhaltsstoffen gibt es?
  • Wie wirkt sich ihr Transport auf die Umwelt aus?
  • Wie werden die Produkte hergestellt (in Bezug auf Abfallerzeugung, effiziente Wasser- und Energienutzung, Einsatz ökologisch abbaubarer Chemikalien, Lösungsmittel, bleihaltige Farben, Holzprodukte aus nachhaltiger Forstwirtschaft)?

Es gibt eine große Auswahl an Produkten, die speziell entwickelt wurden, um die Reinigung nachhaltiger und umweltfreundlicher zu gestalten. Und auch die Reinigungsergebnisse können sich sehen lassen! Zum Ausgleich von Emissionen, die Sie nicht weiter reduzieren können, bietet sich auch die Teilnahme an alternativen Maßnahmen wie unserem Easy on the Planet-Programm an.

Das Festlegen hoher Nachhaltigkeitsziele fördert ein produktives Arbeitsumfeld, in dem Mitarbeiter gerne Einsatz zeigen und dies sich positiv auf die Zusammenarbeit mit Partnern, Lieferanten und Kundenauswirkt. Setzen Sie heute noch Kurs auf eine nachhaltigere Zukunft.

Teilen per:

Weiterlesen

Kontakt
close

Persönlich für Sie da

Kontaktieren Sie uns persönlich unter der Telefonnummer:

0800 / 10 11 715

Oder füllen Sie das nachstehende Formular aus und einer unsere Mitarbeiter wird sich in Kürze mit Ihnen in Verbindung setzen.

Get help DE

Form