Staples Solutions verwendet Cookies und ähnliche Technologien wie Facebook-Pixel und Javascript für Marketingzwecke und Traffic-Analysen, um Ihnen ein besseres Einkaufserlebnis zu bieten. Wir sammeln und verarbeiten dazu personenbezogene Daten. Mehr Informationen dazu finden Sie in unseren Cookies Richtlinien. Mehr Informationen über die Verwendung Ihrer Daten finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen. Indem Sie auf ´OK´ oder einen anderen Link auf unserer Website klicken, erklären Sie sich hiermit einverstanden.

So bleibt Ihr Unternehmen im Gedächtnis – und Ihr Budget im Rahmen

Teilen per:
  • Edding

Heutzutage kann manchmal der Eindruck entstehen, dass sich unser Leben nur vor einem Bildschirm abspielt. Wir werden bombardiert mit E-Mails, sind überwältigt von den visuellen Reizen der Websites, und für Online-Transaktionen ist überhaupt kein menschlicher Input mehr nötig. Allgemein wird davon ausgegangen, dass 80% des Umsatzes mit 20% der Bestandskunden erzielt werden, doch wenn die persönliche Note fehlt, können auch die treuesten Kunden irgendwann abwandern.

Das Kundenverhalten wird von Gefühlen geleitet. Unternehmen, die mit phantasievollen Mitteln eine emotionale Bindung herstellen, heben sich positiv von ihren Wettbewerbern ab, und mit hoher Wahrscheinlichkeit haben sie auch mehr zufriedene Kunden, die gerne wiederkommen.

Hier sind zwei budgetfreundliche Ideen, die ganz ohne Computertechnik auskommen und Ihren Kunden in der Urlaubssaison ein Lächeln auf die Lippen zaubern werden. Und Sie selbst können sich auf diese Weise eine kleine, kreative Auszeit vom Computer gönnen!

Idee 1:  Sagen Sie danke!
Wissen Sie noch, wie gut Sie sich gefühlt haben, als Sie einen handgeschriebenen Brief oder eine Karte bekommen haben? Allein der Gedanke, dass sich jemand die Zeit dafür genommen hat, anstatt einfach schnell eine E‑Mail rauszuschicken oder gar nicht zu reagieren, macht in unserer Ära der elektronischen Kommunikation einen gewaltigen Unterschied. Tatsächlich deuten wissenschaftliche Untersuchungen zu diesem Thema darauf hin, dass hier wirklich der Gedanke zählt.

Den Kunden, die Ihr Geschäft unterstützt haben, einmal persönlich zu danken, ist kein durchsichtiger Trick zur Umsatzsteigerung – ein kluges Unternehmen weiß seine Kunden wirklich zu schätzen.  Und wie macht man das am besten? Mit einer handschriftlichen Mitteilung. Es mag vielleicht etwas retro klingen, aber Sie können damit wirklich jemandem Freude machen – und die Kosten beschränken sich auf Briefpapier und Porto.

Hier nun ein paar Tipps für das perfekte Dankesschreiben:

1. Verwenden Sie grundsätzlich qualitativ hochwertige Papeterieware: Grammaturen von 120g/m2 für Schreibpapier oder 300g/m2 mit Seidenbeschichtung für Postkarten oder Geschenketiketten sind das Minimum.

2. Wählen Sie das Schreibwerkzeug mit Bedacht. Ein herkömmlicher Tintenroller ist akzeptabel; wenn Sie beim Empfänger aber richtig Eindruck machen wollen, sollte es schon ein hochwertiger Glanzlackmarker wie der edding 750 oder der edding 751 sein. Diese schimmernden, wischfesten und permanenten Marker gibt es in 14 strahlenden Farben, auch in festlichem Silber oder Gold – freie Bahn für Ihre Ideen! Die Marker eignen sich übrigens auch für beschichtetes Papier, Glas, Metall, Holz, Keramik oder Kunststoff, für den Fall, dass Sie mehr als nur einen Brief oder eine Karte versenden möchten. Auch auf dunklen Oberflächen oder Papier ist die Beschriftung deckend. Ein interessanter Kontrast zwischen Tintenfarbe und Oberfläche verleiht Ihrer Nachricht die größtmögliche Wirkung.

3. Achten Sie darauf, den Namen des Kunden richtig zu schreiben. Fehler verärgern den Adressaten und machen die beabsichtigte Wirkung leicht zunichte.

4. Erläutern Sie den Grund Ihres Schreibens und stellen Sie einen direkten Bezug zum Adressaten her. So wird deutlich, dass es sich um eine individuelle, persönliche Botschaft handelt. Es ist kein Werbebrief, also legen Sie bitte keine Gutscheine bei, und fragen Sie auch nicht nach einer Gegenleistung.

5. Formulieren Sie kurz und prägnant, und lassen Sie den Empfänger spüren, dass Sie ihm oder ihr als Kunden aufrichtig dankbar sind. Sie können ruhig eine persönliche Note einfließen lassen, aber denken Sie daran, dass (Ihr) Humor möglicherweise nicht jedermanns Sache ist.

6. Ihre Handschrift sollte vor allem gut lesbar sein. Niemand erwartet, dass Sie perfekt in Kalligraphie sind: Es ist ja gerade der realistische, alltägliche Stil, der den von Ihnen beabsichtigten freundlichen, informellen Ton erzeugt.

7. Wenn Sie fertig sind, überprüfen Sie Ihre Nachricht sorgfältig, und bitten Sie dann eine andere Person, den Text auf Fehler durchzusehen. Bei der Gelegenheit erfahren Sie auch gleich, ob Ihre Handschrift leserlich ist!

Es lohnt sich, das Versenden von personalisierten Mitteilungen zu einer regelmäßigen Einrichtung zu machen. Jedem gefällt es, sich wertgeschätzt zu fühlen, zu jeder Zeit des Jahres. Und selbstverständlich freuen sich nicht nur Ihre Kunden, sondern auch Geschäftspartner, Freunde und Kollegen über ein Zeichen der Wertschätzung. Wenn Ihnen zum Beispiel kürzlich die Unterstützung eines anderen Teammitglieds weitergeholfen hat, schreiben Sie ihr oder ihm doch einfach einmal, wie sehr Sie solche Hilfe zu schätzen wissen!

Idee 2:  Fenster und Büros beschriften
Menschen kaufen nicht nur online ein und nichts geht über den Trubel einer belebten Straße. Bei all den Angeboten, die um die Aufmerksamkeit potenzieller Kunden konkurrieren, ist es auch hier wieder die persönliche Note, die Ihr Geschäft „anziehend“ macht. Das Gleiche gilt übrigens auch für Büros: Ein individuell angepasstes Umfeld kann das Engagement der Mitarbeiter tatsächlich steigern.

Ob saisonale Feier oder Ankündigung eines Flash-Sales: Mit Ihren auf die Botschaft abgestimmten Konferenzräumen, Schaufenstern oder Menütafeln setzen Sie einen unwiderstehlichen Impuls.

Diese Tipps können dabei helfen:

1. Kreidemarker wie der edding 4090 und edding 4095 in fröhlichen Farben sind preiswerte und praktische Hilfsmittel, mit denen Sie Ihr Ladengeschäft oder Ihren Arbeitsplatz  gestalten können, ohne umständlich mit Kleber oder Farbe zu hantieren. Die Flüssigkreide auf Wasserbasis eignet sich zum Zeichnen und Schreiben auf allen geschlossenen Oberflächen wie Glas, Kreidetafeln oder Spiegel – also praktisch jeden Ort, auf den der Blick der Kunden oder Kollegen fallen könnte.

2. Auffallende Bilder und leuchtende Farben – lassen Sie Ihrer Kreativität freien Lauf, aber tun Sie nicht zu viel des Guten. Ein zu kompliziertes Schild oder Design wirkt eher unsympathisch. Die Beschränkung auf eine einzige Farbe, zum Beispiel für eine Szene im Schnee, funktioniert oft ebenso gut. Aber wählen Sie Ihre Farben mit Bedacht – man nimmt an, dass die Farbe die Kaufentscheidung beeinflusst.

3. Wenn Ihre Gestaltung auch Text einschließt, achten Sie auf gute Lesbarkeit und korrekte Rechtschreibung. Zitate oder spannende Fakten kommen oft gut an.

4. Ihre Botschaft soll potenzielle Kunden anziehen oder Ihre Kollegen beeinflussen. Deshalb sollte sie auf Augenhöhe stehen.

5. Damit die Wirkung erhalten bleibt, verändern Sie das Design oder die Botschaft regelmäßig. Wenn Sie einen Kreidemarker verwendet haben, lässt sich alles einfach mit einem feuchten Tuch abwischen. Und wenn Sie die Schneeflocken von Weihnachten zum Beispiel durch Frühlingsblumen ersetzen wollen, geht auch das ganz leicht.

Wie auch immer Ihr Projekt assehen wird: Mit einem personalisierten Marketing erzielen Sie große Wirkung bei geringen Kosten.

Teilen per:

Weiterlesen

Kontakt
close

Persönlich für Sie da

Kontaktieren Sie uns persönlich unter der Telefonnummer:

0800 / 10 11 715

Oder füllen Sie das nachstehende Formular aus und einer unsere Mitarbeiter wird sich in Kürze mit Ihnen in Verbindung setzen.

Get help DE

Form