Staples Solutions verwendet Cookies und ähnliche Technologien wie Facebook-Pixel und Javascript für Marketingzwecke und Traffic-Analysen, um Ihnen ein besseres Einkaufserlebnis zu bieten. Wir sammeln und verarbeiten dazu personenbezogene Daten. Mehr Informationen dazu finden Sie in unseren Cookies Richtlinien. Mehr Informationen über die Verwendung Ihrer Daten finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen. Indem Sie auf ´OK´ oder einen anderen Link auf unserer Website klicken, erklären Sie sich hiermit einverstanden.

Kooperatives Arbeiten heute

Teilen per:
  • Legamaster

Mit dem Eintritt der vielfach auch als Generation Y bezeichneten Millennials in das Arbeitsleben werden sich zweifellos viele Dinge in unserem Arbeitsumfeld verändern. Diese Generation wird ihre Kommunikationsgewohnheiten auch in die Arbeitswelt einbringen und damit in Zukunft enormen Einfluss auf die Gestaltung und das Aussehen von Büros ausüben. Die in den Jahren 2015-2016 in der Abteilung für Marktforschung bei Legamaster durchgeführten Recherchen zum Büroarbeitsplatz der Zukunft haben gezeigt, dass Millennials einen stärker kooperativ ausgerichteten Arbeitsstil pflegen als ihre Vorgänger aus den als Generation X bezeichneten geburtenschwachen Jahrgängen, nicht zu verwechseln mit den so genannten Baby-Boomern, die zeitlich vor der Generation X einzuordnen sind. Doch in welcher Weise wird sich der Arbeitsstil der Millennials auf zukünftige Büroumgebungen auswirken?

Mit ihrer Vorliebe für spontane, informelle Meetings legt die Generation Y im Vergleich zu ihren Vorgängern hohen Wert auf persönliche Gespräche im direkten Gegenüber. Während es in der Vergangenheit einen Wandel der Kommunikationsgewohnheiten im Büroalltag gab, in dessen Verlauf Telefongespräche und Faxnachrichten von E-Mails und Videokonferenzen abgelöst wurden, so ist heute ein Rückgriff auf die ursprüngliche Art des direkten Miteinander-Redens zu beobachten. Um das persönliche Element in der beruflichen Kooperation stärker herauszustellen, favorisieren die Millennials häufig offene Büroflächen. Dabei teilen sich die Mitarbeiter mit den Kollegen einen einzigen großen Raum, und separate Büros werden immer weniger gewünscht. Noch weniger Anklang finden fest zugeordnete Arbeitsplätze: Der Trend der Zukunft geht auch hier eindeutig zu flexibleren Lösungen, das heißt zu einem stärker aufgabenorientierten Arbeiten, in dem auf „statische“ Büroplätze verzichtet werden kann. Anders als in der Vergangenheit, als jeder tagein tagaus den gleichen Schreibtisch benutzte, wird der Arbeitsplatz heute so gewählt, dass die gemeinsam an einem Projekt arbeitenden Kollegen möglichst nahe beieinander sitzen. Dieser offene Ansatz erleichtert die Zusammenarbeit bei einem gemeinsamen Projekt, denn alle sind leichter ansprechbar und informelle Meetings lassen sich einfacher organisieren. Auch der stärker visuell geprägten Orientierung der Millennials kann in offenen Bürostrukturen besser Rechnung getragen werden: Räume ohne trennende Wände erleichtern die Visualisierung, denn alle, mit denen Informationen geteilt werden sollen, sitzen buchstäblich im gleichen Raum.

Alle diese Vorlieben und Arbeitsstile haben deutliche Auswirkungen auf die zukünftige Entwicklung im Bürobereich. Benötigt werden in Zukunft nicht nur offene Bürodesigns, sondern auch Raum für informelle Meetings. Deshalb finden wir in den Büros heute immer mehr dedizierte Räume für die Kooperation, die zur Förderung der Kreativität beitragen und die Teamarbeit unterstützen. So ist beispielsweise der Agile-Ansatz heute nicht mehr nur in der IT ein Begriff. Auch in anderen Abteilungen von Organisationen wird diese Arbeitsweise zunehmend genutzt, nachdem erkannt wurde, dass die Praktiken und Grundsätze der Agile-Methode auch für sie Vorteile haben. Bereits heute wird der Agile-Ansatz im Büro immer beliebter, wie die Wachstumszahlen für diesen kooperativen Arbeitsstil belegen. Wussten Sie zum Beispiel, dass alleine bei LinkedIn mittlerweile 55.349 Scrum-Master und im Internet über 8.000 Agile Coaches zu finden sind? Immer mehr Organisationen favorisieren für die Zusammenarbeit den Agile-Ansatz, weil er eine positive „Kettenreaktion“ auslöst: Den Teams wird eine bessere Möglichkeit an die Hand gegeben, Prioritäten zu setzen. Dies wiederum erhöht ihre Produktivität, was seinerseits den Prozess der Produktauslieferung beschleunigt. Das Ergebnis sind Produkte von höherer Qualität für die Kunden. Insgesamt hat sich gezeigt, dass die Organisationen, die Agile implementiert haben, in vielfältiger Weise profitieren.

Um die Ergebnisse des kooperativen Arbeitsstils zu verbessern, sollte nicht nur das Arbeitsumfeld für die Mitarbeiter in den Blick genommen werden. Auch die in den Büros verwendeten Materialien und Hilfsmittel spielen eine wichtige Rolle. Aus den bei Legamaster durchgeführten Befragungen geht hervor, dass beispielsweise Dinge wie „etwas Tragbares für Coaches/Scrummer, die viel unterwegs sind“ gewünscht werden. Unsere Antwort darauf ist die neue Agile-Toolbox von Legamaster, eine einfach mitnehmbare Box, die alles nötige Büromaterial für die tägliche Scrum-Sitzung enthält, wie Whiteboard-Marker, Aufteilungsband, Magnete, Tafelwischer, Tafelreiniger und Tücher. Im Zusammenhang mit den Arbeitsmethoden der Zukunft kam ein weiterer Aspekt zur Sprache, auf den wir bei Legamaster eingegangen sind: „Wer mit der Agile-Methode arbeitet, benutzt lieber Magnete als Klebezettel für alles, was länger als ein paar Tage lang erhalten bleiben soll oder was häufig neu positioniert wird, zum Beispiel Story-Karten auf einem Aufgaben-Board.“ Für diesen Bedarf hat Legamaster eine simple Antwort – die Magic-Chart Notes. Durch ihre statische Aufladung haften sie praktisch auf jeder Oberfläche, und sie lassen sich leicht verschieben oder anders platzieren. Außerdem können die Magic-Chart Notes trocken abgewischt und wieder verwendet werden. Schauen Sie sich das Video an und überzeugen Sie sich, wie Magic-Chart Notes einen Hauch von Magie in die Zusammenarbeit bringt!

Quelle:                    Legamaster-Recherchen zum Büroarbeitsplatz der Zukunft – 2015/2016   
                               Legamaster Strategie-Umfrage, 2015

Teilen per:

Weiterlesen

Kontakt
close

Persönlich für Sie da

Kontaktieren Sie uns persönlich unter der Telefonnummer:

0800 / 10 11 715

Oder füllen Sie das nachstehende Formular aus und einer unsere Mitarbeiter wird sich in Kürze mit Ihnen in Verbindung setzen.

Get help DE

Form