Staples Solutions verwendet Cookies und ähnliche Technologien wie Facebook-Pixel und Javascript für Marketingzwecke und Traffic-Analysen, um Ihnen ein besseres Einkaufserlebnis zu bieten. Wir sammeln und verarbeiten dazu personenbezogene Daten. Mehr Informationen dazu finden Sie in unseren Cookies Richtlinien. Mehr Informationen über die Verwendung Ihrer Daten finden Sie in unseren Datenschutzbestimmungen. Indem Sie auf ´OK´ oder einen anderen Link auf unserer Website klicken, erklären Sie sich hiermit einverstanden.

15 Tipps für mehr Nachhaltigkeit im Büro

Teilen per:
  • Staples_article

Bereits durch die Anpassung einiger weniger Verhaltensweisen im Büro und die überlegte Wahl und Nutzung von Produkten lässt sich die CO2-Bilanz Ihres Unternehmens entscheidend verbessern. Wenn Ihre alte Wegwerfmentalität Ihnen dabei im Weg steht, sollten Sie darüber nachdenken, was Sie ändern können. Die folgenden Maßnahmen, die von Sofortlösungen bis zu langfristigen Maßnahmen reichen, helfen Ihnen dabei, Ihr Umweltverhalten umzustellen:

1. Achten Sie beim Kauf neuer Geräte auf Energiezertifizierungen wie das Energy Star-Label und vergewissern Sie sich, dass die Energiesparfunktionen an Ihren derzeit genutzten Geräten aktiviert sind.

2. Setzen Sie auf multifunktionale Geräte wie All-in-One-Drucker, die Dokumente drucken, kopieren und scannen können. Diese Geräte verbrauchen deutlich weniger Strom als Einzelgeräte und reduzieren nachweislich die Übernutzung, da Mitarbeiter dazu tendieren, gemeinsam genutzte Geräte nur dann einzusetzen, wenn sie diese wirklich brauchen.

3. Regen Sie Ihr Personal dazu an, Strom zu sparen und statt des Aufzugs die Treppe zu nehmen – das ist schließlich auch gesünder. Fordern Sie die Mitarbeiter außerdem auf, ihren Computer in den Ruhezustand zu versetzen, wenn sie ihren Schreibtisch verlassen. Die Aktivierung des Ruhezustands auf nur einem Computer kann 136 kg CO2-Emissionen pro Jahr vermeiden. Doch weil Computer im Standby-Modus immer noch 50 % des für den Betrieb benötigten Stroms verbrauchen, sollten sie nach Arbeitsschluss komplett ausgeschaltet werden.

4. Entscheiden Sie sich für eine energiesparende Technologie, um nach Feierabend automatisch Computer, Monitore und Drucker auszuschalten. Wenn nicht immer alle Geräte auf Standby sind, verringern Sie nicht nur Ihren CO2-Ausstoß, sondern sparen gleichzeitig bares Geld.

5. Installieren Sie nur Kaltwasserhähne in Ihren Waschräumen und sparen Sie so pro Mitarbeiter und Jahr 60 Euro. Wir waschen uns durchschnittlich sieben Mal am Tag die Hände; dabei ist aber die Wassertemperatur viel höher, als dies zum Abtöten von Keimen nötig wäre.

6. Schalten Sie das Licht in Räumen und Gängen aus, die nicht genutzt werden. Dadurch senken Sie Ihre Beleuchtungskosten um 15 %. Etwa 40 % des Stromverbrauchs in einem üblichen Bürogebäude sind auf künstliche Beleuchtung zurückzuführen. Die meisten Unternehmen nutzen mittlerweile energiesparende Leuchtmittel, aber auch diese brennen meist rund um die Uhr. Nutzen Sie, soweit möglich, immer das natürliche Tageslicht und bringen Sie Bewegungsmelder an.

7. Entscheiden Sie sich für eine programmierbare Klimaanlage, die das ganze Jahr über für angenehme Temperaturen sorgt und sich nach Feierabend abschaltet. Wenn Sie das Thermostat mindestens acht Stunden täglich herunterdrehen, bringt dies eine Ersparnis von bis zu 1 % pro Jahr für jedes Grad.

8. Überdenken Sie Ihre Druckgewohnheiten. Versuchen Sie doch einmal, eine Druckrichtlinie umzusetzen, sodass Dokumente digital gespeichert werden. In Bezug auf unseren Papierverbrauch wird geschätzt, dass jedes Jahr für je zehn Mitarbeiter 18 Bäume gefällt werden. Papier sparen Sie auch, indem Sie Kopiergeräte und Drucker standardmäßig auf doppelseitig gedruckte Einzelexemplare setzen. Auch nachhaltiges Druckerpapier und umweltfreundliche Druckpatronen leisten ihren Beitrag.

9. Beschränken Sie die Anzahl kleiner, ineffizienter Bestellungen auf ein Minimum. So reduzieren Sie nicht nur den Verpackungsmüll und die Transportemissionen: Durch den geringeren Bestellaufwand sparen Sie auch bares Geld.

10. Konsolidieren Sie Ihre Produktkategorien. Weniger Verpackung, geringere Transportkosten und weniger Bestellaufwand – durch die Wahl eines Hauptlieferanten für alle Kategorien erzielen Sie maximale Effizienz.

11. Verwenden Sie in Ihrem Büro natürliches Verbrauchsmaterial und Mobiliar. Zahlreiche in Büroumgebungen verwendete Produkte enthalten unerwünschte Substanzen. Dies beginnt bei chemischen Reinigungsprodukten und giftigen Verbrauchsgütern für Drucker, die eine sorgfältige Handhabung und fachgerechte Entsorgung erfordern, und gilt ebenso für das Mobiliar und die Raumausstattung, die unbemerkt unerwünschte Substanzen wie Formaldehyd in die Atmosphäre abgeben.

12. Recyceln Sie, wo Sie nur können. Schätzungen zufolge werden mit jeder Tonne recycelten Papiers etwa 17 Bäume gerettet und 26.500 Liter Wasser gespart. Recycling hilft, acht Arten von Wasserschadstoffen und zehn Arten von Luftschadstoffen zu verringern. Auch die Deponien werden weniger belastet, was besonders aufgrund all der Büroelektronik und Batterien wichtig ist, die das Grundwasser kontaminieren können. Dennoch werden der US-amerikanischen Umweltschutzbehörde EPA zufolge nur 18 % des Elektroschrotts recycelt.

13. Nutzen Sie das Nachfüllprinzip, um den ökologischen Fußabdruck Ihres Unternehmens deutlich zu verringern. Tagtäglich werden allein in den USA vier Millionen Einwegstifte weggeworfen. Wäre es nicht besser, nachfüll- und wiederverwendbare Stifte zu nutzen?

14. Kaufen Sie umweltfreundliche Produkte. Recherchieren Sie, ob die Produkte, die Sie kaufen möchten, aus recycelten, erneuerbaren oder recycelbaren Materialien hergestellt wurden. Oder greifen Sie einfach auf das breite Sortiment von Staples mit mehr als 12.000 umweltbewussten Produkten zurück.

15. Implementieren Sie eine umfassende Lösung für Ihre Nachhaltigkeitsziele. Praktischer Umweltschutz im Büroalltag kann eine echte Herausforderung sein. Darum hat Staples das neue Easy on the Planet-Programm entwickelt, das Ihnen hilft, die Nachhaltigkeitsziele Ihres Unternehmens zu erreichen. Hierzu erstellen wir einen individuellen Plan, der Ihre Fortschritte dokumentiert und Ihnen Verbesserungsmöglichkeiten aufzeigt.

Teilen per:

Weiterlesen

Kontakt
close

Persönlich für Sie da

Kontaktieren Sie uns persönlich unter der Telefonnummer:

0800 / 10 11 715

Oder füllen Sie das nachstehende Formular aus und einer unsere Mitarbeiter wird sich in Kürze mit Ihnen in Verbindung setzen.

Get help DE

Form